Mi. Mai 22nd, 2024

Berlin: Bahnkunden im Nah- und Fernverkehr müssen sich heute und morgen erneut auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Die Lokführer-Gewerkschaft GDL hat im laufenden Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn mit dem nächsten Streik begonnen.
Im Personenverkehr läuft er seit zwei Uhr und soll insgesamt 35 Stunden dauern. Laut Bahn gibt es während des Streiks ein Grundangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr. Erst am Samstag kann der Verkehr wieder wie gewohnt laufen. Knackpunkt des festgefahrenen Tarifkonflikts zwischen Bahn und Lokführergewerkschaft ist die Forderung der GDL nach einer Absenkung der Wochenarbeitszeit für Schichtarbeiter von 38 auf 35 Stunden bei vollem Lohnausgleich. Um den Druck in den Verhandlungen zu erhöhen, will die GDL künftig Streiks ohne Vorwarnung durchführen. – BR

Kommentar verfassen