Fr. Aug 12th, 2022

Berlin: Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat Polizei und Justiz aufgefordert, konsequent gegen gewaltbereite Impfgegner vorzugehen.
Der Staat müsse bei den Demos klare Kante zeigen, sagte Hauptgeschäftsführer Landsberg der „Rheinischen Post“. Verstöße wie die Teilnahme an unangemeldeten Demonstrationen oder Gewalt gegen Polizisten müssten laut Landsberg mit hohen Geld- oder Haftstrafen geahndet werden. Gestern Abend sind erneut Tausende Gegner der Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen, auch in Bayern. In Nürnberg, Bamberg und Bayreuth zählte die Polizei nach eigenen Angaben insgesamt gut 8.000 Demonstranten. In Straubing wurde ein Mensch bei einer Auseinandersetzung leicht verletzt. In Kempten versammelten sich rund 500 Demonstranten zu einer unangemeldeten Kundgebung. Laut Polizei wurden etwa 150 Menschen angezeigt. – BR

Kommentar verfassen