Mo. Jul 4th, 2022

Karlsruhe: Nach dem vereitelten mutmaßlichen Bombenanschlag auf eine Essener Schule hat der Generalbundesanwalt die Ermittlungen gegen den verdächtigen Gymnasiasten übernommen.
Grund sei die besondere Bedeutung der Tat, sagte eine Sprecherin der Behörde in Karlsruhe. – Dem 16-Jährigen wird vorgeworfen, einen rechtsextremistisch motivierten Terroranschlag an seiner Schule vorbereitet zu haben. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte ihn am vergangenen Donnerstag nach einem Zeugenhinweis festgenommen. In der elterlichen Wohnung fanden Ermittler unter anderem rechtsextreme Schriften und Material zum Bombenbau. – BR

Kommentar verfassen