So. Feb 5th, 2023

Berlin: Die geplante Reform des Einbürgerungsrechts sorgt für unterschiedliche Reaktionen.
Die Türkische Gemeinde begrüßte die Initiative der Bundesregierung. Sie sei ein Paradigmenwechsel, sagte der Vorsitzende Sofuoglu dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Mehr Menschen könnten dann politisch teilnehmen. Von der Union kam dagegen Kritik. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt sagte der „Bild“-Zeitung, die deutsche Staatsbürgerschaft zu verramschen fördere nicht die Integration. Es bewirke geradezu das Gegenteil und könne zusätzliche Pull Effekte bei der illegalen Migration auslösen. Der CDU-Innenexperte Heck sieht die Gefahr einer, so wörtlich, „inflationären Vergabe deutscher Pässe“. Innenministerin Faeser plant bei der Reform des Ein Bürgerrechts vor allem, dass Menschen, die schon länger in Deutschland leben, leichter die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten können. – BR

Kommentar verfassen