Sa. Jan 28th, 2023

Aschaffenburg: Das Landgericht hat einen 35-Jährigen zu 13 Jahren Haft wegen gefährlicher Körperverletzung und Totschlags verurteilt.
Nach Ansicht des Gerichts hatte der Verurteilte im Februar einen 30-Jährigen zu einem tödlichen Sprung in den Main genötigt. Außerdem ordneten die Richter an, den Mann wegen seiner Suchtprobleme in einer Entziehungsanstalt unterzubringen. – Täter und Opfer kannten sich offenbar aus dem Gefängnis. Bei einem Treffen in Wörth am Main schlug der Ältere zunächst auf den Jüngeren ein. Später zwang er ihn, von einer Brücke ins Wasser zu springen. Die Staatsanwaltschaft hatte die Tat als Mord gewertet. Mordmerkmale im juristischen Sinne konnte das Gericht allerdings nicht erkennen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. – BR

Kommentar verfassen