Di. Sep 28th, 2021

Berlin: Die Gesundheitsminister der Länder beraten heute über Quarantäne-Maßnahmen im Fall von Corona-Infektionen an Schulen.
Dabei solle es um möglichst einheitliche Regeln gehen, sagte der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Bayerns Ressortchef Holetschek. Bislang gibt es in den Ländern sehr unterschiedliche Vorgaben für Schüler. Teilweise werden nur die Sitznachbarn in Quarantäne geschickt. Auch die deutschen Amtsärzte fordern deutschlandweit einheitliche Regeln. Das schaffe Sicherheit und erleichtere die Akzeptanz der Maßnahmen, sagte die Verbandsvorsitzende Teichert den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Für Kinder unter zwölf Jahren ist derzeit noch kein Impfstoff zugelassen. Die Infektionszahlen in jüngeren Altersgruppen sind zuletzt stark gestiegen. – BR

Kommentar verfassen