Fr. Okt 7th, 2022

Kiew: Seit dem vor acht Wochen in Kraft getretenen Abkommen hat die Ukraine eigenen Angaben zufolge 165 Schiffsladungen mit Getreide verschifft.
Das Infrastrukturministerium in Kiew spricht von 3,7 Millionen Tonnen Agrarprodukten, die das Land verlassen hätten. Im Juli hatten die Vereinten Nationen und die Türkei ein Abkommen zwischen der Ukraine und Russland vermittelt, das Exporte über die ukrainischen Schwarzmeerhäfen wieder ermöglichte. Vor dem russischen Angriffskrieg war die Ukraine einer der wichtigsten Getreideexporteure der Welt. – Die russische Armee hat unterdessen auch in der vergangnen Nacht wieder mehrere Städte beschossen. Unter den Zielen waren nach Behördenangaben unter anderem ein Krankenhaus in Mykolajiw und die Stadt Nikopol im Süden. Mehrere Menschen seien verletzt worden. – BR

Kommentar verfassen