Mo. Apr 15th, 2024

Fürstenfeldbruck – In einer eigens gegründeten Ermittlungsgruppe verfolgt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck die Taten professioneller Ladendiebe. Sie hatten sich auf den Diebstahl von Hörspiel-Figuren spezialisiert.

Seit Herbst 2022 wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord sowie in anderen bayerischen und baden-württembergischen Regionen eine Vielzahl von schadensträchtigen Ladendiebstählen angezeigt, bei denen die Täter insbesondere Tonies-Hörspielfiguren in großer Stückzahl, aber auch andere elektronische Unterhaltungsartikel wie Videospielkonsolen und die dazugehörigen Spiele entwendeten. Der Gesamtwert der gestohlenen Waren beläuft sich dabei auf mindestens 85.000 Euro, die in mehr als 60 einzelnen Taten erlangt wurden.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck übernahm in enger Abstimmung mit der sachleitenden Staatsanwaltschaft Ingolstadt die zentralen Ermittlungen zur Aufklärung der Taten, die sich zunächst auf vier Bandenmitglieder konzentrierten. Bereits Anfang Februar konnten drei Tatverdächtige im Zuge einer Kontrolle auf der BAB A9 festgenommen werden, ein weiterer gesuchter Mittäter wurde Ende Februar durch Kräfte der Bundespolizei festgenommen. Ein Teil der entwendeten Figuren konnte sichergestellt werden. Gegen alle vier aus dem Raum Leipzig stammenden Männer im Alter zwischen 20 und 58 Jahren wurde durch den zuständigen Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft angeordnet. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen