Di. Dez 6th, 2022

Berlin: Die Eisenbahngewerkschaft EVG erwartet einen Ansturm auf den Zugverkehr, wenn das 49-Euro-Ticket zum Jahresanfang realisiert werden sollte.
Die Bahnen müssten sofort damit beginnen, zusätzliches Personal einzustellen, sagte Gewerkschaftsvize Burkert der „Augsburger Allgemeinen Zeitung“. Zudem müsse das Angebot im ländlichen Raum ausgeweitet werden. Die Verkehrsminister von Bund und Ländern hatten sich für ein bundesweit gültiges 49-Euro-Monatsticket ausgesprochen. Bund und Länder haben sich jedoch noch nicht grundsätzlich auf eine künftige Finanzierung des ÖPNV geeinigt. – BR

Kommentar verfassen