Mo. Sep 20th, 2021

Berlin: Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat angesichts der ab morgen geltenden Einreise-Testpflicht davor gewarnt, Zugpersonal für Kontrollen einzuspannen. EVG-Chef Hommel sagte, die Mitarbeiter seien keine Corona-Test-Kontrolleure.
Es sei Aufgabe der Bundespolizei, die Testpflicht von Reiserückkehrern in Zügen zu überprüfen. Die Gewerkschaft der Polizei vermisst klare Anweisungen für die Kontrollen. Angesichts von 3600 Kilometern Außengrenze sowie Bahnhöfen und Flughäfen sei das eine große Herausforderung, sagte der GdP-Vorsitzende für die Bundespolizei, Roßkopf. Skepsis kommt auch von der Ärztegewerkschaft Marburger Bund. Deren Vorsitzende Johna sagte, die Maßnahme komme zu spät, weil in einigen Bundesländern die Ferien fast zu ende seien. Wer ab morgen nach Deutschland einreist, braucht entweder einen negativen Corona-Test oder muss geimpft oder genesen sein. – BR

Kommentar verfassen