So. Apr 14th, 2024

Berlin: Angesichts der weiterhin ungelösten Haushaltskrise haben Gewerkschaften die Bundesregierung vor dem Verlust Tausender Arbeitsplätze gewarnt. Der Deutsche Gewerkschaftsbund, die IG Metall und die IG Bergbau, Chemie, Energie appellierten an die Ampel-Parteien, schnell tragfähige Lösungen zu finden.
Wesentliche öffentliche Investitionen und Förderinstrumente für die grüne Transformation müssten auch im kommenden Jahr zur Verfügung stehen. Außerdem brauche es einen verlässlichen mehrjährigen Investitionsplan. DGB-Chefin Fahimi sagte, jetzt sei nicht die Zeit für parteipolitisches Geplänkel. Die Sicherung von Standorten, der Erhalt von Wertschöpfungsketten und mehr Klimaschutz seien im Interesse zukünftiger Generationen. Der stellvertretende Vorsitzende der IG Metall, Kerner, betonte, man brauche einen handlungsfähigen Staat, der in die Zukunft investiere. – BR

Kommentar verfassen