So. Jul 3rd, 2022

Stockholm: Die 100 größten Rüstungskonzerne der Welt haben laut Friedensforschern 2020 ihre Umsätze trotz Corona gesteigert.
Wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri mitteilte, verkauften die Firmen Waffen und militärische Dienstleistungen im Wert von 470 Milliarden Euro. Das waren 1,3 Prozent mehr als 2019. Gegenüber 2015 entspricht es sogar einem plus von 17 Prozent. Spitzenreiter blieben demnach die USA, deren Waffenschmieden für mehr als die Hälfte der Geschäfte verantwortlich waren, gefolgt von China mit 13 und Großbritannien mit 7 Prozent. Die Verkäufe der russischen Rüstungskonzerne hingegen gingen das dritte Jahr in Folge zurück. – BR

Kommentar verfassen