Mo. Sep 20th, 2021

Weilheim: Eine heftige Gewitterzelle hat am Abend schwere Schäden im bayerischen Oberland verursacht. Die sogenannte Superzelle zog von Huglfing über Eglfing bis nach Iffeldorf an den Osterseen.
Ein Sprecher der Rettungsleitstelle Oberland bestätigte dem BR zahlreiche Einsätze. So beschädigten Hagelkörner Fassaden und Autos, Wassermassen liefen in Keller und Wohnungen, Straßen wurden überschwemmt und Orkanböen entwurzelten Bäume. In einem Wald bei Eglfing in der Nähe von Murnau ist nach dem Gewitter ein Mann tot aufgefunden worden. Er lag unter einem Hochsitz. Ob sein Tod mit dem Unwetter zusammenhängt, ermittelt die Polizei. – In Berlin berät heute der Innenausschuss des Bundestages bei einer Sondersitzung über Folgen aus der Unwetter-Katastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Es gibt Vorwürfe an die Behörden; die Abgeordneten wollen aber auch darüber sprechen, ob der Bund künftig mehr für den Katastrophenschutz tun sollte. – BR

Kommentar verfassen