Fr. Jun 21st, 2024

„Tabaluga trifft seine Freunde“ auf Gut Dietlhofen

München – Bayerns Natur ist einzigartig. Schon die Kleinsten für die Schönheit unserer Umwelt zu sensibilisieren, ist ein gemeinsames Anliegen des Bayerischen Umweltministeriums, der Peter Maffay Stiftung, des Landesbunds für Vogel- und Naturschutz und des Projektteams von „LIFE living Natura 2000“.
Das betonte Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber bei der Veranstaltung „Tabaluga trifft seine Freunde“ auf Gut Dietlhofen. „Wir wollen schon den Nachwuchs für die Schönheit unserer Natur begeistern. So schaffen wir Verständnis und ein Bewusstsein für die Umwelt. Nur was unsere Kinder zu schätzen wissen, werden sie auch schützen. Die Peter Maffay Stiftung und der Landesbund für Vogel- und Naturschutz leisten wertvolle Arbeit: Sie vermitteln auf spielerische Weise Wissenswertes über heimische Tiere und Pflanzen und deren Lebensräume“, so Glauber.

Peter Maffay, Sänger und Natura2000-Botschafter, bekräftigte: „Mit der Natur, nicht gegen sie zu leben. Die Kleinen dafür zu sensibilisieren, darum geht es. Man wird überrascht sein, wie sehr sie dazu bereit sind!“

Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbunds für Vogel- und Naturschutz betonte: „Wenn Kinder und Jugendliche Natur mit allen Sinnen erleben und erforschen, lernen sie, welchen besonderen Wert unsere Umwelt hat. Nur was man kennt und schätzt, will man auch schützen. Deshalb setzen wir bereits seit vielen Jahren mit einer Bildung für nachhaltige Entwicklung wichtige Grundlagen für nachhaltiges Handeln. In den erfolgreichen LBV Projekten ‚Ökokids‘ und ‚Umweltschule in Europa‘ erlernen Kinder und Jugendliche Naturschutz und Nachhaltigkeit und können diese selber umsetzen.“

Rund 50 Kinder vom Telos Kindergarten in Utting (ausgezeichnet als ÖkoKids-Kita) und der 2. Klasse der Grundschule Pöcking (ausgezeichnet als Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule) haben beim Natura 2000-Aktionstag mit Peter Maffay mitgemacht: Sie haben auf spielerische Weise den Lebenszyklus von Libellen kennengelernt, verschiedene Tiere im Gewässer entdeckt und Blumen und Insekten auf der Wiese gefunden.

Peter Maffay wurde im März dieses Jahres von Umweltminister Glauber zum bayerischen Natura 2000-Botschafter ernannt. Die prominenten Botschafter setzen sich in einer landesweiten Kampagne des von der EU-Kommission geförderten Projekts „LIFE living Natura 2000“ für die Bewahrung des heimischen Naturerbes ein. Die Leitung des Projektes liegt bei der Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen. In Kooperation mit dem Bayerischen Umweltministerium wird das Projekt bereits seit 2017 umgesetzt. Es wird kofinanziert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt und den Bayerischen Naturschutzfonds. – Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Kommentar verfassen