Fr. Mai 24th, 2024

Dollnstein. Am 16.02.2024 gegen 02:00 Uhr ging bei der Polizei eine Mitteilung ein, dass zwei Jugendliche in einer Bahnunterführung in Dollnstein Graffiti sprühen. Die Täter verwenden hierbei gelbe und silberne Farbe.
Bei der Anfahrt fielen der Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Eichstätt dann in unmittelbarer Nähe zum Tatort zwei Personen auf, die in einem Pkw saßen. Als diese den Streifenwagen erblickten, ergriffen sie fußläufig die Flucht. Die Beamten konnten jedoch die beiden 18-Jährigen einholen und vorläufig festnehmen. Beide aus dem Landkreis Eichstätt stammenden Personen wurden im Anschluss durchsucht. Hierbei konnten die Beamten bei beiden Tätern gelbe Farbflecken an den Händen feststellen. Bei einem der Täter konnte zudem bei der Durchsuchung seiner Wohnung schwarze Sprühfarbe aufgefunden und sichergestellt werden.
In der Unterführung brachten die beiden Täter ein ca. ein Meter hohes sowie 2,5 Meter langes Graffiti an. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Es bedarf weiterer Ermittlungen, ob die Täter für weitere bzw. gleichgelagerte Taten verantwortlich sind.

Kommentar verfassen