Sa. Feb 24th, 2024

Kairo: Im Süden des Gazastreifens ist der Grenzübergang Rafah nach Ägypten wieder offen.
Die ersten Ausländer hätten darüber das Palästinensergebiet verlassen, hieß es aus ägyptischen Sicherheitskreisen. Auch mehrere verletzte Palästinenser seien aus dem Gazastreifen herausgekommen und würden nun in Ägypten behandelt. In den vergangenen Tagen waren zehntausende Menschen vom heftig umkämpften Norden in den Süden des Küstenstreifens geflohen. Das israelische Militär hat den Zivilisten auch für heute wieder einen Fluchtkorridor zugesagt. Er soll auch die Flucht aus dem umkämpften Al-Schifa-Krankenhaus ermöglichen. In Gazas größter Klinik befinden sich mehrere hundert Patienten. Weil es keinen Strom mehr gibt, können sie nicht mehr behandelt werden. Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ und die WHO berichteten von „katastrophalen Zuständen“. – BR

Kommentar verfassen