So. Jun 16th, 2024

London: Bei Deutschen und Franzosen ist Großbritannien als Reiseziel nicht mehr so beliebt.
Nach Angaben eines britischen Tourismusverbands wirkt es auf EU-Bürger abschreckend, wenn sie bei der Einreise einen Pass vorzeigen müssten. Außerdem entstünden dadurch zusätzliche Kosten und Bürokratie, etwa für Schülergruppen. Umfragen zufolge besitzt weniger als die Hälfte der Deutschen einen Reisepass. Ein großer Fähranbieter berichtete ebenfalls von deutlich weniger Reisenden in Richtung Königreich als noch vor zwei Jahren. Großbritannien war im Januar 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Danach galten Übergangsregelungen. – BR

Kommentar verfassen