Do. Aug 18th, 2022

London: Zum ersten Mal in der Geschichte Großbritanniens sind Temperaturen von über 40 Grad gemessen worden. Wie die britische Wetterbehörde bekannt gab, wurden am Londoner Flughafen Heathrow 40,2 Grad festgestellt.
Die Behörde hatte bereits kurz zuvor in der Ortschaft Charlwood einen neuen Hitzerekord gemeldet; dort wurden schon vor dem Mittag 39,1 Grad gemessen. Seit Anfang der Woche leidet Großbritannien unter einer noch nie dagewesenen Hitzewelle. Die Behörden riefen zum ersten Mal für weite Teile Englands die höchste Warnstufe Rot aus, in Wales und Teilen Schottlands gilt die zweithöchste Stufe. Wegen der extremen Temperaturen blieben einige Schulen in England geschlossen. Mehrere Eisenbahngesellschaften rieten ihren Fahrgästen von Reisen ab. – BR

Kommentar verfassen