Mi. Sep 22nd, 2021

London: Die britische Regierung hat im Streit um die Brexit-Regeln für Nordirland von der EU ein neues Abkommen verlangt.
Der Brexit-Beauftragte Frost sagte im Londoner Oberhaus, man müsse sich jetzt schnell auf ein Moratorium einigen. Nach seinen Worten geht es um Änderungen an den Zollvereinbarungen des Nordirland-Protokolls. Hintergrund des Streits ist die im Brexit-Vertrag festgeschriebene Regelung, dass Nordirland weiterhin den Vorgaben des EU-Binnenmarktes folgt. Damit sollen Warenkontrollen zwischen der britischen Provinz und dem EU-Mitglied Irland verhindert werden. – BR

Kommentar verfassen