So. Jun 16th, 2024

Madrid: Im Osten Spaniens haben wegen eines großen Waldbrandes rund 1.500 Menschen ihre Häuser verlassen müssen.
Wie die Behörden mitteilten, sind mehr als zehn Ortschaften von den Flammen bedroht. Das Feuer an der Grenze der Regionen Aragonien und Valencia habe sich rasch ausgebreitet. Mehr als tausend Hektar Land wurden den Angaben nach bereits zerstört. Es gab zahlreiche Stromausfälle. Starker Wind und Temperaturen von mehr als 20 Grad erschweren die Löscharbeiten. Der Waldbrand ist der erste größere in diesem Jahr in Spanien. Im vergangenen Jahr hatten knapp 500 Feuer insgesamt eine Fläche größer als das Saarland niedergebrannt. – BR

Kommentar verfassen