Di. Dez 6th, 2022

Polizei stellt Schreckschusswaffen und verdächtige Gegenstände sicher, Kripo ermittelt
A 92 / Langenpreising, Lkr. Erding; 10.10.2022

In der Nacht von Samstag, 08.10.22, auf Sonntag, 09.10.22, fand an der BAB A 92 am Parkplatz „Moosburger Au-Ost“ in Fahrtrichtung Deggendorf eine Großkontrolle der Verkehrspolizeiinspektion Freising unter Einbeziehung des Zolls, der Autobahndirektion Südbayern, des THWs und Kräften des Einsatzzuges Erding sowie der umliegenden Polizeiinspektionen statt. Die Kontrollstelle war aufgrund ihrer Größe und Zusammensetzung auf eine ganzheitliche Kontrollmaßnahme auf dem überregionalen Fernstraßennetz ausgerichtet. Neben zahlreichen Verkehrsverstößen wurden in einem Fahrzeug auch Schreckschusswaffen und Flaschen mit zunächst ungewissem Inhalt aufgefunden. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen.

Ziel der durchgeführten Verkehrskontrollen war die Ahndung festgestellter Ordnungswidrigkeiten und Straftaten sowie die Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität. Für die Kontrolle wurden alle Fahrzeuge, die auf der A 92 in Richtung Deggendorf unterwegs waren, im Zeitraum von 21.00 bis 03.00 Uhr über den Parkplatz „Moosburg Au-Ost“ geleitet.

Gegen 22:45 Uhr kam es zur Überprüfung eines Pkw Opel Corsa, der mit zwei männlichen Personen besetzt war. Bei der Kontrolle der beiden Männer sowie des Fahrzeugs wurden von den Beamten mehreren Schreckschusswaffen, verschiedene Messer, eine Armbrust, Pfeil und Bogen sowie Flaschen mit zunächst nicht definiertem Inhalt aufgefunden. Zur Einordnung des Flascheninhalts wurden noch in der Nacht Spezialisten des BLKA hinzugezogen, die vor Ort einen Sprengstoffverdacht ausschließen konnten. Nähere Untersuchungen zur Stoffbestimmung werden nun beim BLKA durchgeführt. Zudem befanden sich in dem Fahrzeug mehrere Gegenstände, die Zeichen des Nationalsozialismus trugen. Alle aufgefundenen Gegenstände wurden von der Polizei sichergestellt.

Bei den Insassen des Opels handelt es sich um zwei Männer im Alter von 18 und 21 Jahren aus dem Lkr. Miesbach. Die beiden Personen waren auf dem Weg nach Niederbayern und befinden sich derzeit noch in polizeilichem Gewahrsam.

Die Kripo Erding hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft u.a. neben möglichen Verstößen nach dem Waffengesetz auch die politische Motivation der beiden Verdächtigen. Als unmittelbare Konsequenz dieser Ermittlungen werden gegenwärtig Objekte im Landkreis Miesbach und im Landkreis Freyung-Grafenau von der Polizei durchsucht. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen