Do. Dez 1st, 2022

Berlin: Im Streit über die Atomkraft will die Bundesregierung heute versuchen, eine Einigung zu erzielen.
Grünen-Fraktionschefin Dröge sagte am Abend, sie sei optimistisch, dass es eine Lösung gebe. FDP-Generalsekretär Djir-Sarai erklärte, man werde Anfang der Woche einen Kompromiss finden. Die Grünen wollen die beiden Atomkraftwerke Isar 2 und Neckarwestheim 2 bis Mitte April in Reserve halten und bei Bedarf weiter für die Stromerzeugung nutzen. Das dritte noch verbleibende AKW Emsland soll hingegen endgültig abgeschaltet werden. Die FDP verlangt angesichts der steigenden Energiepreise dagegen einen Weiterbetrieb aller drei Kraftwerke bis ins Jahr 2024. Ein Spitzentreffen zwischen Bundeskanzler Scholz, Wirtschaftsminister Habeck und Finanzminister Lindner gestern hatte noch keinen Durchbruch gebracht. – BR

Kommentar verfassen