Fr. Sep 30th, 2022

Berlin: Grünen-Chef Nouripour hat eine Reform des sogenannten Dienstwagenprivilegs vorgeschlagen, um das dritte Entlastungspaket zu finanzieren.
Nouripour will die Steuer nicht nur erhöhen sondern auch so umbauen, dass es Anreize für emissionsfreie Autos gibt. FDP-Chef Lindner lehnte es dagegen im ARD-Sommerinterview ab, das Dienstwagenprivileg anzutasten. Das bringe nichts. Für FDP-Fraktionsvize Meyer ist der Vorschlag Ausdruck einer Neiddebatte. Das Dienstwagenprivileg haben diejenigen Arbeitnehmer, die ihren Firmenwagen auch privat nutzen dürfen. Dadurch entsteht ihnen ein sogenannter geldwerter Vorteil, der versteuert werden muss. Wird kein Fahrtenbuch geführt, liegt die Steuer bei monatlich einem Prozent des Auto-Preises. Laut Umweltbundesamt ist der tatsächliche geldwerte Vorteil oft deutlich höher. – BR

Kommentar verfassen