Mo. Mai 20th, 2024

München: Die Grünen-Vorsitzende Lang hat die Energiepolitik von Ministerpräsident Söder als Standortrisiko für Bayern bezeichnet.
Den Zeitungen der Mediengruppe Bayern sagte sie, die Klimakrise sei eine Bedrohung für unsere Freiheit und Sicherheit und Klimaschutz nichts anderes als Menschheitsschutz. Sie finde es unverantwortlich, wie Söder in diesem Zusammenhang agiere, sagte Lang. Statt Verantwortung zu übernehmen, streue der CSU-Chef den Menschen Sand in die Augen und nehme es mit der Wahrheit nicht so genau. Söder verschleppe den Ausbau der Erneuerbaren, so die Grünen-Chefin, und er wolle lieber weiter die Gasabhängigkeit zementieren. Diese Haltung löse kein Problem. Laut Lang sind die Auswirkungen der Klimakrise auch in Bayern zu sehen. Auf den bayerischen Skipisten habe es letzte Saison wieder einmal zu wenig Schnee gegeben, das sei eine Bedrohung für die heimische Wirtschaft. – BR

Kommentar verfassen