So. Jun 23rd, 2024

Grünheide: Die brandenburgische Gemeinde hat den Weg für die Erweiterung des Fabrikgeländes des Autobauers Tesla freigemacht. Der Gemeinderat stimmte mit Mehrheit für den geänderten Bebauungsplan.

Nach Kritik aus der Bevölkerung soll für das Vorhaben nun nur noch halb so viel Wald abgeholzt werden wie ursprünglich vorgesehen. Das Unternehmen will sein Gelände um einen Güterbahnhof und Lagerflächen erweitern. Bei einer nicht bindenden Befragung im Februar hatten fast zwei Drittel der Bürger der Gemeinde das Projekt abgelehnt. Daraufhin hatte Tesla die Fläche für die Erweiterung verkleinert. Seit rund zwei Jahren stellt das US-Unternehmen Elektroautos in Grünheide her. Etwa 12.000 Menschen sind in dem Werk beschäftigt. – BR

Kommentar verfassen