So. Jun 16th, 2024

Berlin: Die Neuregelung der Grundsteuer hat eine Welle von Einsprüchen bei den Finanzämtern ausgelöst.
Bisher seien bereits 1,3 Millionen Einsprüche gegen Messbescheide eingegangen – das berichtet das Magazin „Plusminus“ unter Berufung auf Schätzungen der Deutschen Steuergewerkschaft. Deren Chef, Köbler, sprach von einem „Einspruchs-Tsunami“ mit einem erheblichen Arbeitsaufwand. Viele der bereits versandten Grundsteuer-Messbescheide weisen stark gestiegene Beträge aus, weil die Bodenrichtwerte angepasst wurden. Die tatsächliche Höhe der Grundsteuer wird aber durch die Hebesätze der Kommunen bestimmt. – BR

Kommentar verfassen