Di. Aug 9th, 2022

Landshut: Nach dem Oberleitungsschaden im Landshuter Hauptbahnhof ist der Zugverkehr zwischen Regensburg und München weiter unterbrochen.
Wie lange die Störung noch dauert, ist nach Angaben von Bahn und Bundespolizei derzeit nicht absehbar. Ursache des Schadens ist nach neuen Erkenntnissen ein Fahrdraht, der durch einen mit Autos beladenen Güterzug aus der Oberleitung herausgerissen wurde. Insgesamt mussten rund 750 Passagiere aus liegengebliebenen Zügen herausgeholt und anschließend teils medizinisch versorgt werden. – BR

Kommentar verfassen