Do. Mai 26th, 2022

München: Am Vormittag wird ein lange erwartetes Gutachten zum Umgang mit sexuellem Missbrauch im Bistum München und Freising vorgestellt.
Es soll unter anderem Klarheit darüber schaffen, welche Rolle der emeritierte Papst Benedikt XVI. während seiner Zeit als Erzbischof gespielt hat. In Ratzingers Amtszeit wechselte 1980 ein Priester ins Erzbistum München, der zuvor einen Ministranten missbraucht haben soll. Auch Kardinal Marx soll in den Fall verwickelt sein. Eigentlich sollte das Gutachten schon letztes Jahr veröffentlicht werden. Für das Gutachten wurde eine unabhängige Anwaltskanzlei beauftragt, es war bisher unter Verschluss gehalten worden. – BR

Kommentar verfassen