Sa. Mai 8th, 2021

Zweitgrößte Genossenschaftsbank in der Region wächst weiter gut

Auch im Geschäftsjahr 2005 konnte die Raiffeisenbank Donaumooser-Land eG ein sehr positives Ergebnis erwirtschaften.

In der zweitgrößten Genossenschaftsbank der Region mit einer Bilanzsumme von 251 Millionen Euro stiegen Einlagen und Ausleihungen über dem Durchschnitt der bayerischen Genossenschaftsbanken. „Unser Wachstum haben wir unseren Kunden zu verdanken“ so Vorstandsvorsitzender Benno Baur. Nahezu jeder 2. Einwohner des Geschäftsgebietes ist Kunde bei der Raiffeisenbank Donaumooser-Land eG. Mit Ihren 9 Geschäftsstellen ist die Bank im Gebiet zwischen Neuburg, Ingolstadt und Schrobenhausen präsent.

Nach wie vor steht der Kunde im Mittelpunkt des Interesses. „Soviel Technik wie nötig, soviel Mensch wie möglich“ lautet das Motto der Bank, was auch in den Modernisierungen der Geschäftsstellen in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zum Ausdruck kam. Ebenso kennt die Bank Ihre Verantwortung für die Region, die in der Unterstützung von zahlreichen Vereinen, karitativen, kulturellen und kommunalen Einrichtungen Ausdruck findet. Vor allem die Förderung der Jugend habe man sich auf die Fahne geschrieben. Zusätzlich unterhält die Bank zwei Raiffeisenmärkte in Weichering und Karlshuld.

Hier findet man alle Artikel von Baustoffen und Artikeln für Haus und Garten, sowie Agrarbedarf für Landwirte. Kompetente Ansprechpartner findet man hier natürlich auch zum Thema „Ökologisches Bauen“. Als Wirtschaftsfaktor stellt die Bank 122 Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung und stärkt gleichzeitig die heimische Wirtschaft mit Investitionen, Finanzierungen und Existenzgründungshilfen.

Weitere Informationen und aktuelle Angebote sind unter www.rb-donaumooser-land.de zu finden.

Kommentar verfassen