Do. Mai 30th, 2024

New York: UN-Generalsekretär Guterres hat den Angriff auf eine Schule in Uganda mit mehr als 40 Toten verurteilt und fordert die sofortige Freilassung der entführten Kinder.
Die Verantwortlichen für diese entsetzliche Tat müssten vor Gericht gestellt werden, lies Guterres über einen UN-Sprecher mitteilen. Bei dem Angriff auf die Schule im Südwesten des Landes wurden nach Regierungsangaben mindestens 42 Schüler getötet. Acht weitere Kinder wurden schwer verletzt. Ein regionaler Regierungsbeamter sprach zudem von 15 entführten Kindern. Die Polizei machte Rebellen der islamistischen Miliz ADF aus dem Nachbarland Demokratische Republik Kongo verantwortlich. – BR

Kommentar verfassen