Di. Jul 23rd, 2024

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Habeck hat das Aus für die letzten drei deutschen Atomkraftwerke in fünf Tagen als unumkehrbar bezeichnet.

Der Funke-Mediengruppe sagte er, der vergangene Winter habe gezeigt, dass die Energieversorgung stabil gewesen sei. Dies werde auch in Zukunft durch den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien so sein, so Habeck. Auch sei durch die neuen LNG-Terminals genug Gas da gewesen. Atomkraft habe für ihn keine Zukunft – auch aus finanziellen Gründen. Ein Neubau von Atomanlagen sei schon immer ein ökonomisches Fiasko gewesen. Die Bürger rief Habeck auf, weiter sparsam mit Energie umzugehen. Das müsse keinen Verlust an Lebensqualität bedeuten. Zuletzt hatten FDP und Union den Verzicht auf die Atomkraft kritisiert. Beide Parteien verweisen darauf, es sei besser, diese CO2-arme Stromerzeugung beizubehalten, statt auf Kohle und Gas zu setzen. – BR

Kommentar verfassen