So. Aug 14th, 2022

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Habeck hat angesichts des drohenden Komplett-Ausfalls der Gaslieferungen aus Russland von einer „Zerreißprobe“ für Deutschland gesprochen.
Ein akuter Gasmangel würde die gesellschaftliche Solidarität „bis an die Grenze und wahrscheinlich darüber hinaus“ strapazieren, so der Grünen-Politiker im Deutschlandfunk. Wenn dann der Staat die Zuteilung von Gas steuern müsste, sei das ein „politisches Alptraum-Szenario“. Zu verhindern sei das durch das Sparen und Speichern von Gas. Dem russischen Energielieferanten Gazprom warf Habeck vor, unter „fadenscheinigen Gründen“ die Gaslieferungen nach Deutschland reduziert zu haben. Mit Blick auf die in Zukunft zu erwartenden Liefermengen sagte er, man müsse sich auf das Schlimmste einstellen und für das Beste arbeiten. – BR

Kommentar verfassen