Mo. Jul 22nd, 2024

Berlin: Wirtschaftsminister Habeck hat davon abgeraten, in den kommenden Monaten noch eine Öl- oder Gasheizung einzubauen.

Über einen Zeitraum von 18 Jahren rechne sich eine Wärmepumpe – Torschlusspanik sei deshalb wirklich falsch, sagte er der „Funke Mediengruppe“. Der Minister rechnet damit, dass die Preise für die Pumpen bald sinken – während die für Erdgas und Heizöl durch den EU-Emissionshandel ab 2027 kontinuierlich steigen würden. Die fossilen Energien seien eine Sackgasse, keine Spardose, betonte Habeck. Der Eigentümerverband Haus & Grund forderte derweil, dass es beim Umstieg neben einer technik-bezogenen Förderung auch eine soziale Komponente gibt. Nur so werde niemand im Stich gelassen, betonte Präsident Warnecke. – BR

Kommentar verfassen