Sa. Feb 4th, 2023

Berlin: Bundeswirtschaftsminister Habeck will die deutsche Industrie mit staatlichen Mitteln dazu bringen, ihre Produktion klimafreundlicher zu gestalten.
Den Funke-Zeitungen hat der Grünen-Politiker gesagt, dazu würden im kommenden Jahr Verträge für die Unternehmen aufgesetzt. Mit staatlicher Förderung rege man Innovationen an, unterstütze die Firmen bei der Umstellung und helfe, die Nutzung von Wasserstoff voranzutreiben, so Habeck. Seiner Ansicht nach nimmt Deutschland damit eine Vorreiterrolle ein. Unternehmen, die ihre Produktion klimafreundlich gestalten wollen, sollen nach Habecks Plänen einen 15-jährigen Vertrag mit dem Staat eingehen. Dafür bekommen sie Geld für Investitionen sowie jährlich Mittel für die teurere Produktion. In erster Linie geht es um den Einsatz von Wasserstoff, der Kokskohle, Öl oder Erdgas verdrängen soll. – BR

Kommentar verfassen