Fr. Jun 21st, 2024

Berlin: Im Krieg im Gazastreifen hat Vizekanzler Habeck das Vorgehen Israels als völkerrechtswidrig kritisiert. Israel müsse sich selbstverständlich an das Völkerrecht halten, sagte der Grünen-Politiker bei einer Festveranstaltung zum 75. Jubiläum des Grundgesetzes.
Das Leid der palästinensischen Bevölkerung, die Angriffe auf das Küstengebiet und die Hungersnot dort seien damit aber nicht vereinbar. Habeck verwies aber gleichzeitig darauf, dass die Hamas den Krieg sofort beenden könnte, wenn sie ihre Waffen niederlegen würde. Derweil mussten die Hilfslieferungen in den Gazastreifen über die provisorische Anlegestelle im Mittelmeer laut Augenzeugen unterbrochen werden. Hohe Wellen und eine stürmische See hatten den von der US-Armee errichteten Behelfshafen beschädigt. Arbeiter seien aber dabei, den Betrieb wiederherzustellen. – BR

Kommentar verfassen