Do. Okt 28th, 2021

Bonn: Nach Angaben des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik sind auch mehrere Unternehmen in Deutschland von dem Hackerangriff auf einen IT-Dienstleister in den USA betroffen.
Das BSI sprach von einigen tausend Computern. Bundesbehörden und Einrichtungen der kritischen Infrastruktur wie Stromversorger sind nach aktuellem Kenntnisstand nicht betroffen. BSI-Präsident Schönbohm sagte, der Vorfall zeige, wie intensiv die globale Vernetzung in der Digitalisierung voranschreiten und welche Abhängigkeiten dabei entstehen. Bei einem der größten Cyberangriffe weltweit hatte eine Gruppe am Freitag Schadsoftware bei einer US-IT-Firma aufgespielt und so die Daten tausender Kunden des Dienstleisters blockiert. Die Angreifer fordern 70 Millionen Dollar Lösegeld in Bitcoin. – BR

Kommentar verfassen