Mo. Sep 20th, 2021

Karlshuld – Ein Rentner wurde gestern Opfer eines Überfalls in seinem Haus in Karlshuld. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach zwei bislang unbekannten Frauen.
Gestern Nachmittag wurde ein 81-Jähriger gegen 16:30 Uhr in seinem Haus in der Ingolstädter Straße in Karlshuld überfallen. Der Rentner hielt sich im Wohnzimmer auf, als sich zwei bislang unbekannte Frauen eigenständig Zugang über die unversperrte Haustüre verschafften. Als der Wohnungseigentümer dies bemerkte, verwies er die beiden verbal des Hauses und ging auf die Frauen zu. Daraufhin biss ihm eine der Täterinnen in die Hand und entwendete die Geldbörse des Rentners. Mit einem Bargeldbetrag im dreistelligen Bereich als Beute konnten beide Frauen im Anschluss zu Fuß flüchten. Die Bisswunde an der Hand des 81-Jährigen musste ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden. Die beiden Täterinnen, die unter Umständen als Bettlerinnen unterwegs waren, können nur vage beschrieben werden. Sie waren zwischen 20 bis 35 Jahre alt, hatten eine dunklere Hautfarbe und dunkle Haare.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen. Zeugen, die Angaben zu den beiden flüchtigen Frauen machen können, werden gebeten, sich unter 0841/93430 zu melden. – Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Kommentar verfassen