So. Apr 14th, 2024

Gaza: Die Terrororganisation Hamas hat eigenen Angaben zufolge in den letzten Wochen den Überblick über den Verbleib vieler aus Israel entführter Geiseln verloren.
Deren Schicksal sei mittlerweile unbekannt, sagte ein Sprecher des bewaffneten Arms der Hamas, höchstwahrscheinlich seien viele von ihnen getötet worden. Verantwortlich dafür machte er die Regierung und Armee Israels. Derweil haben einhundert Tage nach der Entführung der rund 240 Menschen Angehörige entschiedenere Bemühungen für deren Freilassung gefordert. Am Abend endete im Zentrum von Tel Aviv eine 24-stündige Demonstration, auf der zahlreiche Verwandte von Verschleppten sprachen. Zum Abschluss sagte Israels Präsident Herzog, er werde dafür sorgen, dass das Los der Geiseln nicht von der heimischen und globalen Tagesordnung verschwindet. – BR

Kommentar verfassen