Mo. Mai 20th, 2024

Tel Aviv: Die Bemühungen um eine Waffenruhe im Gazastreifen und damit auch einer weiteren Freilassung von Geiseln gehen weiter. Die radikalislamische Hamas hat bekanntgegeben, einen entsprechenden Vorschlag derzeit noch zu prüfen.
Gleichzeitig warnte ein ranghoher Hamas-Vertreter die USA davor, Druck in der Frage auszuüben. US-Außenminister Blinken hatte zuvor bei einem Treffen mit Israels Staatspräsident Herzog gesagt, der einzige Hinderungsgrund, für eine Waffenruhe und die Freilassung von Geiseln sei die Hamas. Es liege ein Vorschlag auf dem Tisch, so Blinken, und es dürfe keine Verzögerungen und Ausreden geben. Innerhalb der israelischen Regierung wird der Vorschlag über eine Waffenruhe hitzig diskutiert. Rechtsextreme Politikerinnen und Politiker wehren sich gegen Zugeständnisse an die Hamas. Siedlungsministerin Strock sage, sollte diese Vereinbarung zustande kommen, habe die Regierung keine Existenzberechtigung mehr. – BR

Kommentar verfassen