Sa. Jun 15th, 2024

Die Fairtrade-Gemeinde Pöttmes sammelt Althandys für den Recycling-Kreislauf

Pöttmes – Handys sind aus dem Alltag nicht wegzudenken. Allein in Deutschland werden jedes Jahr ungefähr 25 Millionen neue Handys gekauft. Jedes Gerät wird nur ca. 18 Monate genutzt und dann durch ein neues ersetzt.
Allein Handys verursachen so jährlich mindestens 5.000 Tonnen Elektronikschrott. Ausgediente Mobiltelefone verschwinden oft in der Schublade und bleiben dort. In Deutschland schlummern rund 200 Millionen alte Handys in den Schubladen! Doch die kleinen „Schatzkisten“ enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold oder Kupfer, deren Abbau in anderen Regionen der Erde oft mit großen Problemen für Menschen und Umwelt verbunden ist. Große Flächen werden für ihre Gewinnung zerstört und Menschen werden vertrieben. Die Arbeit in den Minen ist häufig gefährlich, der Lohn gering und Kinderarbeit keine Seltenheit.

Damit das nicht so bleibt, sammelt die FairTrade-Gemeinde Pöttmes vom 01.04.2023 bis 30.06.2023

die kleinen Schatzkisten. Es können Althandys im Bürgerbüro im Rathaus Pöttmes (zu den gewohnten Öffnungszeiten) abgegeben werden. Dort hat die Fairtrade-Gemeinde Pöttmes eine Sammelbox für ausgediente Mobiltelefone aufgestellt.

Alle gesammelten Handys werden fachgerecht recycelt. So werden Rohstoffe zurückgewonnen und der illegale Export von Elektroschrott in Länder des Südens vermieden.

Voraussetzung:

HANDY CHECKLISTE – was kann nicht abgegeben werden
– aufgeblähte Handys
– lose Teile im Gehäuse
– Handy warm / verschmolzene Stellen
– sicht- oder riechbarerer Elektrolytaustritt
– Wasserschaden
– Austausch-Akku
am besten die Akkus entfernen

Zubehörteile
– Kopfhörer
– Stromkabel
– Einzelne Akkus

Tablets

Kommentar verfassen