Do. Mai 26th, 2022

Magdeburg: Angesichts steigender Energiepreise sieht Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Haseloff den Staat in der Verpflichtung.
Der Bund könne beispielsweise eine Deckelung vereinbaren oder Steuern und Abgaben reduzieren, sagte der CDU-Politiker. Sollte es keine Normalisierung der Preise geben, werde man gerade im kleinen und mittelständischen Bereich in Ostdeutschland eine Insolvenzwelle erleben. Schon jetzt steckten viele Unternehmen, die energieintensiv seien, in den roten Zahlen. Vor einem Preisschock bei Lebensmitteln hat das Ifo-Institut gewarnt. Der Konjunkturchef des Münchner Instituts sagte der „Welt am Sonntag“, nach aktuellen Umfragen planten zwei Drittel der Nahrungsmittelhersteller in den kommenden Monaten weitere Preisanhebungen. – BR

Kommentar verfassen