Fr. Jul 19th, 2024

Noch vor dem „Barockfest der Kultur“ verzeichnet das Haus der Bayerischen Geschichte 100.000 Besuche im Jahr 2023Augsburg – bereits einige Tage vor dem „Barockfest der Kultur“ knackt das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg die 100.000 Besuche-Marke für das Jahr 2023. Davon waren 45.567 in der Dauerausstellung, 17.093 in der Bayerisch-Tschechischen Landes-ausstellung „Barock! Bayern und Böhmen“ im Donausaal des Museums und von 17. Juli 2022 bis 11. Juni 2023 knapp 100.000 in der Olympia-Ausstellung.

„Durch unser ´Barockfest der Kultur´ am kommenden Wochenende erwarten wir einen weiteren großen Sprung in der positiven Besucherbilanz. Nichts ist wie vor Corona. Das Besucherverhalten hat sich deutlich geändert. Wir haben immer noch Defizite bei den Schulklassen und Seniorengruppen. Starke Zuwächse registrieren wir bei den Touristen und den Familien. Besonders erfreulich ist, dass bestimmte Angebote unserer Bavariathek ausgebucht sind. Insgesamt sehen wir im Vergleich zu 2022, das noch stark von Corona geprägt war, einen Anstieg bei den Besuchen von circa 30 Prozent. Die Richtung stimmt also!“, so Direktor Dr. Richard Loibl.

Das „Fest der Kultur“, das 2022 von Staatsminister Markus Blume als Dank und Anerkennung an die Kunst- und Kulturschaffenden initiiert wurde, war mit rund 15.000 Besucherinnen und Besuchern so erfolgreich, dass es 2023 passend zur Landesausstellung mit dem „Barockfest (der Kultur)“ eine Fortsetzung findet.

Das gesamte Wochenende von Freitag, 7. Juli bis Sonntag, 9. Juli – veranstaltet in Kooperation mit der Stadt Regensburg – steht im und um das Haus der Bayerischen Geschichte im Zeichen des Barock: neben den barocken Lustgärten erwartet Sie eine Vielfalt barocker Künstler, Musik von Klassik bis Rock, Theater, Film und spezielle Angebote für Kinder. Darüber hinaus gibt es Freitag, Samstag und Sonntag kostenfreie Führungen durch die Ausstellungen des Hauses der Bayerischen Geschichte.

Barockiger Start am Freitag, 7. Juli mit BAROCK – the AC/DC-Tribute Show
Mit Blitz, Donner und erdigem Rock beginnt das Festwochenende am Freitag um 18 Uhr auf dem Donaumarkt. Später auf der Bühne vor dem Museum: die AC/DC-Tribute Band BAROCK mit „Highway to Hell“, „T.N.T.“ und weiteren Hits der australischen Kultband. Purer und energiegeladener Rock ’n‘ Roll beim Open-Air-Konzert am Donaumarkt – und das bei freiem Eintritt!

Eintauchen in barocke Welten: Lustgarten, barocke Klänge, Live-Acts und Filmvorführungen am Samstag, 8. Juli
Am Samstag, 8. Juli öffnet das Haus der Bayerischen Geschichte wie gewohnt um 9 Uhr seine Pforten. Der Eintritt ist Freitag, Samstag und Sonntag frei, darüber hinaus gibt es kostenfreie Führungen sowohl durch die Dauerausstellung als auch durch die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung „Barock! Bayern und Böhmen“, die auch den Anlass für das umfangreiche Festwochenende liefert. Die offizielle Eröffnung des Festes findet um 11.30 Uhr im Foyer des Museums statt durch die Regensburger Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. Diese wird versüßt mit einer barocken Torte. Hier gilt: schnell sein lohnt sich! So lange der Vorrat reicht werden die süßen Stücke unter den Gästen verteilt. – Dr. Andrea Rüth, Haus der Bayerischen Geschicht

Kommentar verfassen