Di. Aug 16th, 2022

Berlin: Der Hausärzteverband hat sich beim Thema Isolationspflicht hinter Gesundheitsminister Lauterbach gestellt.
Man sollte bei den aktuellen Regeln bleiben, sagte Verbandsvorsitzender Weigeldt der WELT. Wer einen positiven Test habe, solle einige Tage zu Hause bleiben, auch wenn er sich ganz gut fühle. Lauterbach hatte bei einer Pressekonferenz erklärt, würde man die Corona-Isolationspflicht abschaffen, bedeute dies, dass auch Infizierte zur Arbeit gehen oder Freunde treffen könnten. In der Konsequenz gebe es mehr Infizierte und wohl auch mehr Todesfälle, so Lauterbach. Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Gassen, hatte sich für ein Ende der Corona-Isolationspflicht ausgesprochen. Gassen sagte, dass dadurch die Personalnot an vielen Orten gelindert werden könnte. Seine Forderung wird in der Ampelkoalition von der FDP unterstützt. – BR

Kommentar verfassen