So. Aug 14th, 2022

München: Die Kaufmännische Krankenkasse hat in Bayern einen deutlichen Anstieg bei Fällen von Hautkrebs festgestellt.
Im vergangenen Jahr wurden demnach rund 54 Prozent mehr Menschen wegen des lebensgefährlichen schwarzen Hautkrebs behandelt als noch 2011. Bei weißem Hautkrebs, der sich – früh erkannt – gut heilen lässt, waren es 46 Prozent mehr. Das berichtet die KKH nach Auswertung eigener Patientendaten. Die Kasse erklärt den Anstieg mit dem Klimawandel. Heißere Sommer, mehr Sonne und stärkere UV-Strahlung schädigten die Haut. Außerdem unternähmen die Menschen mehr draußen, wie etwa Joggen, Radfahren oder Stand-Up-Paddling, so die Krankenkasse. – BR

Kommentar verfassen