Mo. Sep 20th, 2021

Nürnberg: Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juli anders als sonst in diesem Monat gesunken. Laut Bundesagentur für Arbeit waren bundesweit 2,59 Millionen Menschen ohne Arbeit, 24-tausend weniger als im Juni. Die Arbeitslosenquote ging um 0,1 Punkte auf 5,6 Prozent zurück.
Nach den Worten von BA-Chef Scheele liegt die Belebung des Jobmarkts vor allem an den Corona-Lockerungen. Deshalb suchten die Unternehmen auch vermehrt nach neuem Personal. Bundesarbeitsminister Heil äußerte sich erfreut über die Zahlen. Sie zeigten, dass der Arbeitsmarkt in Schwung komme und wieder aufnahmefähig sei. Auch bei der Kurzarbeit zeigt sich ein positiver Trend. Nach vorläufig hochgerechneten Daten der BA wurde im Mai dieses Jahres für gut 2,2 Millionen Arbeitnehmer konjunkturelles Kurzarbeitergeld gezahlt – im April 2020 hatte die Kurzarbeit mit knapp sechs Millionen ihren Höhepunkt erreicht. – BR

Kommentar verfassen