Fr. Sep 30th, 2022

Berlin: Bundesarbeitsminister Heil will offenbar die Hinzuverdienstgrenze für Frührentner aufheben.
Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und beruft sich auf einen Entwurf aus dessen Ministerium. Das Vorhaben soll demnach in Kürze zusammen mit anderen Änderungen vom Bundeskabinett beschlossen werden. Bisher können Rentner erst dann unbeschränkt nebenher arbeiten, wenn sie die reguläre Altersgrenze erreichen. Wer vorher Lohn bezieht, muss mit einer Minderung oder einem Wegfall des Rentenanspruchs rechnen. In dem Entwurf heiß es wörtlich: „Die Hinzuverdienstgrenze bei vorgezogenen Altersrenten entfällt ersatzlos“. Zustimmung kommt von der FDP: Parlamentsgeschäftsführer Vogel sprach von einem wichtigen Durchbruch. Man könne es sich nicht leisten, so Vogel, auf diese Menschen und ihr großes Erfahrungswissen zu verzichten. – BR

Kommentar verfassen