Fr. Jul 19th, 2024

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: Bayern hat die sichersten Großstädte in Deutschland – Fürth und Erlangen ganz vorn – München Spitzenreiter bei Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern

München – Bayern hat die sichersten Großstädte in Deutschland – sowohl bei den Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern als auch bei den Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern. Das geht aus einem auf der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) basierenden bundesweiten Städtevergleich hervor, den das Bundeskriminalamt für 2023 vorgelegt hat. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: „Fürth und Erlangen belegen wie schon im Jahr zuvor die Plätze 1 und 2 im Vergleich aller 81 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern in Deutschland. München liegt bei den 40 deutschen Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern erneut auf Platz 1. In diesem Ranking der Städte über 200.000 Einwohner belegt Augsburg Platz 2, während Nürnberg sich auf Platz 5 verbessern konnte.“ Herrmann gratuliert den Großstädten zu diesem konstanten Erfolg: „Diese überdurchschnittlichen Ergebnisse für Bayern zeigen, dass unsere bayerische Politik der Sicherheit durch Stärke erfolgreich ist.“

Laut Herrmann demonstriert der Freistaat Bayern Jahr für Jahr, dass mehr Sicherheit als in anderen Teilen Deutschlands möglich ist: „Mit der niedrigsten Kriminalitätsbelas­tung bei gleichzeitig höchster Auf­klärungsquote war Bayern 2023 im bundesweiten Vergleich erneut deutscher Meister in Sachen Innerer Si­cherheit!“, so der bayerische Innenminister. „In Bayern haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den hohen Standard der Sicherheit nicht nur zu halten, sondern stetig zu verbessern.“ Die hervorragende Sicherheitslage in Bayern ist laut dem Minister das Resultat konsequenter Politik und zielgerichteter Maßnahmen.

Wichtig sei daher auch die weitere Verstärkung der Bayerischen Polizei mit hochmoderner Ausstattung und innovativer Technik sowie die kontinuierliche Personalverstärkung. „Wir haben die Bayerische Polizei von 2008 bis 2023 mit insgesamt 8.000 zusätzlichen Stellen verstärkt, das ist deutschlandweit einmalig und eine klare Ursache für unseren Erfolg“, so Herrmann. „Der Stellenbestand soll bis 2028 um weitere 2.000 Stellen auf dann insgesamt rund 47.000 Stellen für alle Beschäftigten der Bayerischen Polizei ausgebaut werden.“ – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentar verfassen