Mi. Okt 20th, 2021

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann bei der Verleihung der Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern: „Ehrenamtliche sind tragende Säulen unserer Vereine und Grundlage jeglichen Vereinslebens – Ohne ihren Einsatz wäre unsere Gesellschaft viel ärmer“

München – Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann hat 24 verdienten Persönlichkeiten aus Nordbayerischen Turn-, Sport- und Schützenvereinen in Herzogenaurach die Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport ausgehändigt. Herrmann: „Damit ehren wir Persönlichkeiten, die sich im Dienste des Sports für andere ehrenamtlich einbringen. Zu den geehrten Persönlichkeiten sagte Herrmann: „Sie sind die tragenden Säulen unserer Vereine und Sportorganisationen und leisten einen wertvollen Beitrag zum Gelingen unseres Gemeinwesens und unserer Gesellschaft. Sie sind die Grundlage jeglichen Vereinslebens!“

Herrmann fuhr fort, dass der ehrenamtliche Einsatz vor Ort größten Respekt und höchste Anerkennung verdiene, denn die Aufgaben und Einsatzbereiche in den Sport- oder Schützenvereinen seien ebenso vielfältig wie der Sport selbst. Ohne dieses ehrenamtliche Engagement, so der Sportminister, wären sportliche Erfolge des Einzelnen und der Gemeinschaft nicht möglich: „Es gäbe kein Vereinsleben, kein Sporttreiben im Verein, keine Nachwuchsförderung, kein sportlich-geselliges Miteinander und auch kein Sich-Miteinander-Messen in Wettkämpfen. Ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen wäre unsere Gesellschaft sehr viel ärmer.“

Bei der Darstellung der vielfältigen staatlichen Sportförderung sagte Herrmann, dass diese ohne das große Engagement in den Sportvereinen ebenfalls ins Leere laufen würde. Der organisierte Sport könnte sein enormes Potenzial ohne die Ehrenamtlichen nicht entfalten. Der Freistaat fördere den organisierten Sport allgemein in beachtlichem Umfang. Seit Herrmann die Verantwortung für den Sport im Jahr 2013 übernommen habe, seien die vom Bayerischen Landtag bereitgestellten Sportfördermittel von rund 46,5 Millionen auf mehr als 110 Millionen Euro angestiegen. „Das entspricht einer Steigerung von sage und schreibe 137 Prozent. Ein wahrer Kraftakt für den Sport in unserem Land,“ so Herrmann.

Auch in diesem Jahr stärkt der Freistaat die Förderung des Sportbetriebs der Vereine durch die neuerliche Verdopplung der Vereinspauschale auf rund 40 Millionen Euro deutlich. Aktuell übernimmt der Freistaat einmalig einen Jahresbeitrag von bis zu 30 Euro für alle bayerischen Grundschüler des aktuellen Schuljahres bei einem Neueintritt in einen gemeinnützigen Sportverein. Herrmann: „Das sind pro Jahrgang jeweils rund 110.000 Mädchen und Buben.“ Nach dem gleichen Muster werde auch die Förderung zum Erwerb des Seepferdchens erfolgen. Hier haben die Vorschulkinder und Erstklässler zum Schuljahresbeginn ebenfalls bereits einen Gutschein über 50 Euro für einen Schwimmkurs zum Erwerb des Frühschwimmerabzeichens erhalten. Herrmann abschließend: „Wichtige Förderungen – damit Bayerns Kinder fit bleiben!“ – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Geehrte Persönlichkeiten
aus dem Bereich des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern:
Justin Gruber, Regensburg

aus dem Bereich des Bayerischen Sportschützenbundes:
Manfred Baumgärtel, Marktredwitz (Ofr.)
Albert Riedl, Weiden (Opf.)
Volker Rühle, Haibach (Ufr.)

aus dem Bereich des Oberpfälzer Schützenbundes:
Georg Beer, Michelsneukirchen
Werner Fischer, Sulzbach-Rosenberg
Roswitha Fröhler, Dieterskirchen
Hans Lindner, Knölling

aus dem Bereich des Bayer. Landessportverbandes
Oberpfalz

Hans-Jürgen Bernhardt, Furth im Wald,
Johannes Deppisch, Neumarkt
Roswitha Gstettner, Sünching
Franz Kreil und Franz Knittl, Pentling/Großberg
Lothar Trager, Endsdorf

Oberfranken

Heinz Fraas, Kirchenlamitz
Vinzenz Oschmann, Kulmbach
Gerhard Rödel, Hof
Ursula und Wolfgang Walter, Coburg

Mittelfranken

Ralph Edelhäußer, Roth
Klaus Lohrer, Bubenreuth

Unterfranken

Ute Braun, Nordheim
Edwin Metzler, Ramsthal
Thomas Stamm, Hafenlohr

Kommentar verfassen