Mo. Jul 15th, 2024

München – Innenminister Joachim Herrmann gratuliert Fürther Landrat Matthias Dießl zur Wahl als neuer Präsident des Sparkassenverbands Bayern: Diplom- und Bankkaufmann mit langjähriger kommunalpolitischer Erfahrung – Dießl bringt beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Führung des Sparkassenverbandes mit

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat dem Landrat des Landkreises Fürth, Matthias Dießl, zur Wahl als neuer Präsident des Sparkassenverbands Bayern gratuliert. Herrmann würdigte Dießl als „Mann vom Fach“. Der 47jährige war bereits viele Jahre bei der Sparkasse Fürth tätig, als gelernter Bankkaufmann und durch sein späteres berufsbegleitendes Studium zum Diplom-Kaufmann sei er mit der Sparkassenwelt von der Pike auf vertraut. „Seit mehr als zwanzig Jahren stellst Du Dich darüber hinaus in den Dienst der kommunalen Selbstverwaltung, wobei Du seit 15 Jahren als Landrat besondere Verantwortung für Deinen Landkreis trägst und dort vieles erfolgreich voranbringen konntest“, würdigte Herrmann die kommunalpolitische Leistung Dießls.

Als langjähriges Mitglied des Verwaltungsrats der Sparkasse Fürth und als zweiter Verbandsvorsitzender des Sparkassenverbands Bayern sowie als Mitglied in vielen weiteren Gremien der Sparkassen sei Dießl mit den aktuell anstehenden Themen vertraut. Dank intensiver Einbindung in die Verbandsorganisation bringe Dießl „beste Voraussetzungen für die erfolgreiche Führung des Sparkassenverbandes mit und auch dafür, die Sparkassen durch die vielfältigen Herausforderungen der nächsten Jahre zu steuern“.

Matthias Dießl wird die Präsidentschaft des Sparkassenverbands Bayern ab dem kommenden Jahr übernehmen. Der noch amtierende Präsident des Sparkassenverbands Bayern, Prof. Dr. Ulrich Reuter, tritt mit dem Jahreswechsel das Amt als Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands an. – Oliver Platzer, Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentar verfassen