So. Jun 16th, 2024

München: Bayerns Innenminister Herrmann hat die Protestaktion von Klimaaktivisten am Müchner Flughafen verurteilt. Mit solchen Blockaden in den Flugverkehr einzugreifen, sei nicht nur rücksichtslos, sondern gefährde potentiell das Leben vieler Menschen, sagte er in einer Stellungnahme.
Den Aktivisten seien die Gefahren sowie der wirtschaftliche Schaden offenbar völlig egal. Zudem gab Hermann bekannt, dass es der Polizei gelungen sei, zwei Aktivisten bereits im Sicherheitsbereich des Flughafens festzunehmen. Sechs weitere waren bis auf die Zubringer der nördlichen und südlichen Startbahn vorgedrungen und hatten sich dort festgeklebt. Die Polizei nahm sie anschließend fest. Sie ermittelt Hermann zufolge bei allen acht Aktivisten wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. Der Flughafen hat seinen Betrieb inzwischen wieder aufgenommen, Auswirkungen können einem Sprecher zufolge noch den ganzen Tag über spürbar sein. – BR

Kommentar verfassen